Akustische Luft-Überströmelemente

Akustische Luft-Überströmelemente

Zugluft in Arbeitsräumen ist extrem unangenehm. Für Abhilfe sorgen in das Trennwandsystem integrierte Luft-Überströmelemente. Die Einbauelemente gleichen große Temperaturunterschiede zwischen Zuluft und Raumluft schnell aus. Die Funktionsweise ist dabei so einfach wie wirksam.

In vielen Büro- und Verwaltungsgebäuden wird in den Räumen auf eine abgehängte Decke verzichtet. Dieser architektonische Trend führt dazu, dass die Zuluft durch ein im Flur installiertes Kanalsystem in die einzelnen Räume zugeführt wird. Die Luft wird eingeleitet. Bei geschlossener Tür entsteht durch die Luftzufuhr ein leichter Überdruck. Dieser ermöglicht der verbrauchten Raumluft durch die Luft-Überstromelemente in den Flurbereich zu strömen. Das bringt gleich zwei Vorteile mit sich, nämlich eine angenehme Raumatmosphäre mit stets frischer Luft sowie eine zugluftfreie Arbeitsumgebung. Um eine übermäßige Schallübertragung durch die Öffnungen zu verhindern, erfolgt der Luftdurchgang schallgedämpft. Die Ausbildung der Absorptionselemente erfolgt als Telefonieschalldämpfer, dies sichert die hohe Wirksamkeit.

Der Einbau der Absorber in die Systemwand ist hochflexibel; zum Beispiel ist eine Montage vertikal neben oder horizontal über der Tür möglich. Um die Optik nicht zu stören, kann ein Dekorationsrahmen die Lüftungsschlitze verkleiden, alternativ ist eine offene Ausbildung als Schattenfuge möglich. Die Luft-Überströmelemente sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und werden in Abhängigkeit von akustischer Wirksamkeit, Luftvolumenstrom und Druckverlust bemessen.

Akustische Luft-Überströmelemente

 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!
Ihr persönlicher Ansprechpartner ruft schnellstmöglich zurück.
Ihr Lichte-Team